德语新闻

  1. Maltas neuer Premier Abela lässt demonstrativ einen Verdächtigen im Mordfall an der Journalistin Caruana Galizia festnehmen. Kritiker sagen, er setze das alte Geschäftsmodell des Inselstaats fort. Von Ellen Trapp.
  2. Eintracht Frankfurt hat Hertha BSC die Heimpremiere mit Zuschauern gründlich verdorben. Die Frankfurter gewannen zum Auftakt des 2. Spieltags der Fußball-Bundesliga im Berliner Olympiastadion verdient mit 3:1.
  3. Im Osten der Ukraine ist ein Militärflugzeug während des Landeanflugs abgestürzt. Nach Behördenangaben soll es mindestens 22 Tote geben, auch von Verletzten wird berichtet. Die Maschine soll sich auf einem Ausbildungsflug befunden haben.
  4. Frankreichs Innenminister Darmanin hat die Messerattacke nahe der ehemaligen "Charlie Hebdo"-Redaktion als islamistischen Terrorakt bezeichnet. Einem Medienbericht zufolge gab es weiteren Festnahmen.
  5. Afrika wird besonders unter dem Coronavirus leiden - diese Befürchtung war zu Beginn der Pandemie groß. Doch die Opferzahlen sind vergleichsweise niedrig. Das könnte mit früheren Epidemien zusammenhängen. Von Caroline Hoffmann.
  6. Der Militärische Abschirmdienst benötigt einen neuen Chef. Nach ARD-Informationen könnte die Wahl auf einen Zivilisten aus dem Verteidigungsministerium fallen. Von Michael Götschenberg und Kai Küstner.
  7. Europaweit nimmt die Zahl der täglichen Neuinfektionen zu. Die Bundesregierung reagiert: Ganz Tschechien, Luxemburg und das österreichische Bundesland Tirol wurden zu Risikogebieten erklärt.
  8. Kein Land verzeichnet derzeit mehr Corona-Infektionen als Spanien. Besonders betroffen ist Madrid. Die Regionalregierung reagiert mit verschärften Maßnahmen. Doch das reicht dem Gesundheitsminister nicht. Von Marc Dugge.
  9. Die Automesse in Peking findet sonst im April statt. Wegen Corona startet sie erst jetzt. Weil kaum ausländische Branchenvertreter einreisen durften, liegt der Fokus auf E-Autos aus China. Von Steffen Wurzel.
  10. Viele tausend Menschen sind in ganz Deutschland für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen - nach langer, coronabedingter Pause mit Maske und Abstand. Ihr Anliegen hält die Bewegung für dringlicher als je.